Erlebnisse in der Natur


Größter Singvogel der Welt

Kolkrabe, Corvus corax, Singvogel, Britisch Kolumbien, Kanada, Naturfotografie

 

 

 

 

 

 

Der Kolkrabe (Corvus corax) ist der größte Rabenvogel Europas.

Er gehört zu den Singvögeln und ist ihr größter Vetreter weltweit.

Mit einer Köperlänge von bis zu 67 cm und einer Flügelspannweite von ca.130 cm ist er ein

beindruckender Vogel.

Die Aufnahmen entstanden an der Westküste Kanadas und im Hochgebirge von Südtirol.

 

Kolkrabe, Corvus corax, Singvogel, trinkt, Britisch Kolumbien, Kanada, Naturfotografie

 

 

 

 

Der Kolkrabe beim trinken an einem Süßwasserzufluss der Pazifikküste, nördlich von Vancouver.

Kolkraben, Corvus corax, Singvogel, Südtirol, Naturfotografie,

 

 

 

Im Familienverband kann man oft akrobatische Flugeinlagen beobachten, z.B wie hier in Südtirol.

0 Kommentare

Winterzeit - Sperberzeit

Naturfotografie, Sperberweibchen, Accipiter nisus, Greifvogel, naturfotografie-pechmann,

 

 

 

 

Der Sperber (Accipiter nisus)

 

 

Mit Beginn der Winterfütterung von Singvögeln, erhöht sich auch die Zahl der Sichtungen des Sperbers in der Nähe von Futterplätzen.

Die Aufnahmen entstanden in unserem Garten im November/Dezember 2016 und zeigen ein Sperberweibchen.

Der Sperber ist ein sehr wendiger Jäger und überrascht seine Beute im Gleitflug in Bodennähe.

 

 

 

 

 

Naturfotografie, Sperberweibchen, Accipiter nisus, Greifvogel, naturfotografie-pechmann,

 

 

 

 

 

Nach erfolgreicher Jagd wurde der Grünfink gerupft und bis auf Federn

und Schnabel komplett gefressen.

 

 

Naturfotografie, Sperberweibchen, Accipiter nisus, Greifvogel, naturfotografie-pechmann,

 

 

 

 

 

Die Beute bestand in unserem Garten überwiegend

aus Grünfinken und Haussperlingen.

2 Kommentare

Jagd auf Heringe

Naturfotografie, Weißstreifendelfin, Lagenorhynchus obliquidens, Wal, Saeugetier, Pazifk, Kanada

 

Die Johnstone Strait liegt an der Westküste von Britisch Kolumbien Kanada und ist eine Meerenge zwischen Vancouver Island und dem Festland. Hier befindet sich unter anderem der Lebensraum

der Weißstreifendelfine.

 

 

 

 

 

 

 

 

Naturfotografie, Weißstreifendelfin, Lagenorhynchus obliquidens, Wal, Saeugetier, Pazifk, Kanada

 

 

 

 

Wir konnten vom Boot aus die Jagd auf einen Heringsschwarm beobachten.

Das Ganze geschieht sehr schnell, man weiß nie genau wo die Tiere als nächstes auftauchen.

 

 

 

 

 

 

Naturfotografie, Weißstreifendelfin, Lagenorhynchus obliquidens, Wal, Saeugetier, Pazifk, Kanada

 

 

 

 

Als wir weiter fuhren, folgten uns ein ein paar Tiere und genossen das Wellenreiten auf der Bug und Heckwelle des Bootes.

Es war sehr beeindruckend die Tiere aus nächster Nähe in ihrem Lebensraum zu beobachten.

 

 

 

 

 

Naturfotografie, Weißstreifendelfin, Lagenorhynchus obliquidens, Wal, Saeugetier, Pazifk, Kanada
0 Kommentare

Tödliches Nistmaterial

Naturfotografie, Basstölpel, Seevögel, Helgoland, wildlife, Plastikmüll, Naturfotografie-Pechmann.de,

Zur Brutsaison der Basstölpel auf der Hochseeinsel Helgoland wird eifrig nach Nistmaterial gesucht.

Die Vögel streiten sich um jedes verfügbare Material, selbst wenn es sich wie hier im Bild, nur um ein Plastikseil handelt. Ein Vogel taucht wie zur Nahrungssuche von links an die Gruppe heran und ist wie die anderen Basstölpel auch, bald in tödlicher Gefahr.

Naturfotografie, Basstölpel,  Trottellumen, Seevögel, Helgoland, wildlife, Plastikmüll, Naturfotografie-Pechmann.de,

 

 

 

 

 

 

Die Nistmulde wird normal mit Seetang, Gras und allerlei Treibgut ausgekleidet. Das Treibgut in der heutigen Zeit besteht leider zum größten Teil aus Plastikmüll. Die Plastikschnüre und Seile und auch alte Fischereinetze aus Kunstoff sind die größte Gefahr für die Seevögel in der Kolonie.

Selbst Vögel die auf dem blanken Felsen brüten, wie zum Beispiel die Trottellumen werden Opfer des Plastikmülls.

Naturfotografie, Basstölpel, Seevögel, Tod, Helgoland, wildlife, Plastikmüll, Naturfotografie-Pechmann.de,

 

 

 

 

Einmal in eine Plastikschlinge geraten, gibt es keine Chance auf ein Happy End.

Die Vögel strangulieren sich zu Tode. 

0 Kommentare

Fuchs im Glasbau

Naturfotografie, Fuchsbau, Glas, Müll, naturfotografie-pechmann,

Im Frühjahr 2016 entdeckte ich an einer Erhebung des Thüringer Beckens einen großen Fuchsbau.

Der Bau hat mehrere Kessel auf einer Fläche von ca.60 m².

Das außergewöhliche ist, dass er in einem Gebiet liegt, in dem in den 1950er und 60er Jahren eine Mosterei ihre Glasabfälle entsorgte.

Die Glasflaschen liegen nicht nur an der Oberfläche, sondern auch im Erdreich befinden sich unzählige Flaschen und Scherben. Warum der Fuchs ausgerechnet in dem Gebiet seinen Bau gegraben hat, ist schwer verständlich.

Man denke nur an die jungen Füchse, wenn sie vor dem Bau spielen.

Naturfotografie, Fuchsbau, Glas, Müll, natufotografie-pechmann,

Selbst im Bereich der Röhren sind viele zerbrochene Flaschen.

Im Innenbereich des Eingangs, konnte ich auch einige Glas-scherben sehen.

Die Bauanlage kann auch von einem Dachs gegraben worden sein, interessant ist, wie es die Tiere geschafft haben, sich beim Graben ihre Pfoten nicht zu zerschneiden.

1 Kommentare

Ein letzter Blick

Naturfotografie, Fasanenhenne, Fasan, Phasianus colchicus, Insel Langeoog, Nordsee, Naturfotografie Pechmann, Wildrose

Auf den Ostfriesischen Inseln gibt es eine größere Population von Fasanen (Phasianus colchicus).

Man kann sie mit etwas Geduld sehr gut beobachten. Im Juni 2015 war ich ein paar Tage auf der Insel Langeoog und konnte eine Fasanenhenne mit ca. 6 Küken bei der Nahrungssuche fotografieren.

Naturfotografie, Fasanenhenne, Fasanenkueken, Phasianus colchicus, Insel Langeoog, Nordsee, Naturfotografie Pechmann, Wildrose

Ein Küken saß am Rande der Wildrosen, als sich plötzlich eine verwilderte Hauskatze das Küken schnappte.

Die Fasanenhenne flog vor Schreck in meine Richtung, die restlichen Küken flohen in alle Himmelsrichtungen. Alles ging Blitzschnell, ich konnte nicht mehr auf den Auslöser drücken, weil ich selbst zu überrascht war.

Der Verlust bei den Fasanen durch streunende Katzen spielt wahrscheinlich keine große Rolle für deren Bestand. Der Fasan ist auch keine heimische Gattung auf den Friesischen Inseln. Sehr problematisch hingegen ist die Situation bei anderen seltenen heimischen Bodenbrütern, wie z.B der Uferschnepfe. Hier wurde durch das Aufstellen von Wildkameras bewiesen, dass ein Großteil der Gelege von Katzen geplündert wird. Ich habe damals mit einem Ranger des Nationalparks über die Beobachtung gesprochen, er bestätigte die schwierige und bedrohliche Situation durch die streunenden Hauskatzen. Sie haben schon eine verwilderte kleine Gruppe gebildet, die ähnlich scheu wie Wildkatzen leben. Es bestand damals schon ein Kastrationszwang für freilaufende Hauskatzen auf Langeoog. Wo der Mensch in die Natur eingreift, entstehen früher oder später immer Probleme.

0 Kommentare

Kurzes Glück

Naturfotografie, Fischotter, Felsenbarsch, Beute, Seehund, Britisch Kolumbien, Naturfotografie Pechmann

An der Küste Britisch Kolumbiens kann man Weißkopfseeadler bei ihrem Jagdverhalten beobachten. Es wäre ein leichtes Spiel für den Adler, den Fischotter in einem günstigen Moment anzugreifen. Stattdessen wird gewartet bis der Fischotter einen Felsenbarsch erbeutet hat und jagt ihn die Beute kurzerhand ab. Im Hintergrund beobachtet ein Seehund die Situation.

Naturfotografie, Fischotter, Felsenbarsch, Beute, Britisch Kolumbien, Naturfotografie Pechmann

 

 

 

Der Fischotter bemerkt den heranfliegenden Weißkopfseeadler und bringt sich in Sicherheit.

 

Naturfotografie, Weißkopfseeadler, Greifvogel, Felsenbarsch, Beute, Britisch Kolumbien, Naturfotografie Pechmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Weißkopfseeadler greift sich den Felsenbarsch,

der Fischotter hat das Nachsehen.

Naturfotografie, Weißkopfseeadler, Greifvogel, Felsenbarsch, Beute, Britisch Kolumbien, Naturfotografie Pechmann
2 Kommentare

Buschfeuer in Britisch Kolumbien - Kanada

Naturfotografie, Buschfeuer, Waldbrand, Wildfire, Britisch Kolumbien, Kanada, Naturfotografie Pechmann

 

Jedes Jahr brennen große Flächen der Wälder in Britisch Kolumbien.

Im Jahre 2004 konnte ich aus nächster Nähe ein großes Buschfeuer, nahe der Ortschaft Lytton beobachten.

Die Ortschaft liegt in der Nähe eines Canyons durch den der Thompson River fließt. Aus dem Fluss wurde per Helikopter Löschwasser für die Firefighters geholt, um die angrenzenden Häuser zu schützen.

Starke Winde erschwerten die Löscharbeiten zusätzlich.

Das Gebiet liegt im Regenschatten der Coast Mountains, hier herrscht sehr trockenes Klima.

Wapitihirsch, Dickhornschaf,

Schwarzbär und die Pazifische Klapperschlange sind nur einige Tiere dieser Region. 

 

 

 

Naturfotografie, Buschfeuer, Waldbrand, Helikopter, Wildfire, Kanada, Naturfotografie Pechmann
0 Kommentare